Gesundheitsuntersuchung

Mit dem Beginn des 36. Lebensjahres haben Männer und Frauen alle zwei Jahre Anspruch auf eine Gesundheitsuntersuchung. Dieser Check-Up dient der Früherkennung von Krankheiten, damit die Patienten schon im Frühstadium einer geeigneten Therapie zugeführt werden können. Besondere Beachtung finden Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Nierenerkrankungen und Stoffwechselerkrankungen. Zudem geht es um die Ermittlung des allgemeinen Fitness- und Gesundheitszustandes, um körperliche Schwächen bereits in jungen Jahren bekämpfen zu können. Inhalt der Gesundheitsuntersuchung ist eine umfassende Befragung zum Gesundheitszustand, eine vollständige körperliche Untersuchung, die Bestimmung des Blutzuckers und des Cholesterins und eine Urinkontrolle. Die Ergebnisse der Untersuchung bespricht Ihr Arzt in einem persönlichen Gespräch und leitet mit Ihnen die notwendigen Maßnahmen ein.


Hautkrebsscreening

Etwa jeder achte Deutsche erkrankt im Laufe seines Lebens an Hautkrebs. Damit gehört Hautkrebs zu den häufigsten Krebserkrankungen in Deutschland und auch weltweit. Der Grund hierfür liegt oft in dem zu sorglosen Umgang mit der schädlichen UV-Strahlung. Jedes Jahr gibt es über 150.000 neue Erkrankungen in Deutschland. Daher haben alle Patienten ab dem Alter von 35 Jahren alle zwei Jahre Anspruch auf eine kostenlose Früherkennungsuntersuchung, welche durch hierfür qualifizierte Ärzte durchgeführt wird. Während der Untersuchung erkennt der Arzt Vorstufen und Frühstadien und leitet rechtzeitig die entsprechende Therapie ein. Die Heilungschancen bei einem früh erkannten Hautkrebs sind sehr gut, weshalb ein regelmäßiges Screening wichtig ist. Im Rahmen der Untersuchung gibt Ihr Arzt Ihnen Hinweise, welche Verhaltensweisen Ihr persönliches Hautkrebsrisiko mindern können.


Krebsvorsorge für Männer

Ab dem 45. Lebensjahr haben Männer jährlich einen gesetzlichen Anspruch auf eine Krebsvorsorgeuntersuchung. Inhalt der Untersuchung ist die gezielte Frage nach Beschwerden, die Inspektion und das Abtasten der äußeren Geschlechtsorgane, der regionären Lymphknoten und der Prostata. Zusätzlich kann das Prostataspezifische Antigen ( PSA-Wert ) durch eine Laboruntersuchung im Rahmen der individuellen Gesundheitsleistung bestimmt werden. Vom 50. Lebensjahr an kann zur Früherkennung von Darmkrebs auf verstecktes Blut untersucht werden. Die Darmspiegelung ist ab dem 55. Lebensjahr zwei Mal im Abstand von 10 Jahren möglich.


Sprechzeiten

Mo 07:30 - 12:00 Uhr
14:30 - 18:00 Uhr
Di+Do 07:30 - 12:00 Uhr
16:30 - 18:00 Uhr
Mi 07:30 - 12:00 Uhr
Fr 07:30 - 16:00 Uhr

Termin nach Vereinbarung

Zur Abholung von vorbestellten Rezepten und Überweisungen ist unsere Praxis durchgehend für Sie geöffnet.

Zum Notfall-Dienst »

Hausärztliche Gemeinschaftspraxis
Haarweg 2
31840 Lachem

Tel.: 05158 - 683
Email: info@praxis-in-lachem.de

Anfahrt

Landkarte

Zur Karte »